FORM

Faraja Orphans Rescue Ministry (FORM) wurde gegründet, um die vielen Waisenkinder und in extremer Armut lebenden Kinder in Musoma zu erreichen und ihnen Liebe, umfassende Ernährung, Bildung und medizinische Versorgung bereitzustellen.

 

Der Gedanke, eine Hilfsorganisation wie Faraja Orphans Rescue Ministry (FORM) zu gründen, stammt von Sarah Mpanilehis Kindheitserfahrungen. Sie wuchs selbst als Waisenkind auf und erlebte, was es heißt, Mutter für sich selbst und für die jüngeren Geschwister zu sein. Sowohl NGOs als auch individuelle Personen halfen Sarah und ihren Geschwistern, aber ihr wurde klar, dass diese NGOs weder die finanziellen noch die personellen Ressourcen haben, um allen Waisenkindern in Tansania zu helfen. An ihre Erfahrungen während der Kindheit erinnert, gründete Sarah mit ihrem Ehemann Samuel Mpanilehi im August 2005 FORM. Mit ihrem eigenen Sparguthaben starteten sie die Hilfsorganisation und arbeiten seither als Leiter. Am 7. Februar 2006 wurde FORM als registrierte NGO in Tansania anerkannt. Heute werden sie von einem engagierten Team unterstützt.

Auf dem FORM eigenen Grundstück begann im Frühjahr 2010 der Bau der Vor- und Grundschule „Amani“ (Amani ist Suaheli und bedeutet „Friede“). Mittlerweile gibt es 2 Vor- und 5 Grundschulklassen. Die Schule ist offen für alle Kinder. Waisenkinder bekommen jedoch Vollstipendien.

Zusätzlich findet jeden Samstag ein Programm statt, bei dem alle von FORM unterstützten Waisenkinder, die in der Regel bei Verwandten (Onkel, Großmutter…) untergebracht sind, zusammen kommen. Es werden Spiele gespielt, eine Andacht vorgetragen und es wird zusammen gesungen und gegessen. Hier kommen auch diejenigen, die auf eine staatliche Sekundarschule gehen und nicht (mehr) vom Angebot der Grundschule profitieren können.

Einkommenschaffende Projekte sollen die Abhängigkeit von Spenden verringern. Auf dem eigenen Grundstück werden daher Lebensmittel angebaut und nach der Ernte entweder selbst verzehrt oder verkauft. Weiterhin dient die Viehzucht der Einkommensgenerierung, z.B. das 2013 gestartete Hühnerprojekt.

FORM-Patenschaften

Die Patenschaften von 25 Euro pro Kind und Monat decken den notwendigsten Bedarf eines Kindes, und zwar: Medizinische Versorgung, Schulgebühren, sonstige Bildungsausgaben (z.B. Schuluniform) und Essen.

Eine Liste der Kinder, die einen Paten suchen, erhältst du unter folgender Mail-Adresse: patenschaften[at]tuko-pamoja.de

Patenschaftsantrag FORM

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.