BEFA

An der christlichen Privatschule „Yordan English Medium School“ haben die Kinder die Möglichkeit, einen Grundschulabschluss zu erwerben. Die von Einheimischen gegründet und geführte Schule (1.-7. Klasse) verfolgt schon von Beginn an das Ziel, Bildung für jedermann zugängig zu machen, was allerdings ohne Sponsoren nicht langfristig realisierbar ist. Busega Education Funding Association (BEFA) versteht sich als Hilfsorganisation für Waisenkinder und Kinder aus extrem armen Verhältnissen. Ziel des 2014 gestarteten Projekts ist es, Kindern der Umgebung ein Zuhause, eine gute Schulbildung und die Möglichkeit zur Bildung ihrer Persönlichkeit und ihres Selbstvertrauens zu ermöglichen.

      

Ein hoher Bildungsstandard soll durch genügend Essen und Kleidung, sowie englischsprachigen Unterricht sichergestellt werden. Englisch als Unterrichtssprache ist nur auf Privatschulen üblich und bereitet die Schülerinnen und Schüler auf die weiterführenden Schulen vor, welche Englisch als Voraussetzung betrachten. Den Kindern wird ermöglicht in einem positiven Umfeld aufzuwachsen, in dem sie sich weiterentwickeln und eine gute Zukunftsperspektive erlangen können.

Ein weiteres Ziel ist es die Kinder zu ermutigen, das Gute, dass sie durch die Paten, Lehrer und Betreuer erfahren haben, weiterzugeben und anderen ebenfalls eine neue Perspektive zu eröffnen.

      

BEFA-Patenschaft

Falls wir Ihr Interesse wecken konnten, gibt es hier und jetzt die Möglichkeit eine Patenschaft zu übernehmen 🙂

Um eine gute und vollständige Versorgung gewährleisten zu können, sind 40 Euro pro Kind im Monat notwendig. Dies beinhaltet die Schulgebühren, Unterbringung, Essen, medizinische Versorgung und sonstige Ausgaben (Schuluniformen, Material,…). Natürlich würde aber auch jeder andere Betrag bereits helfen! Auch wäre es möglich, sich mit einem zweiten Sponsor zusammen zutun, um einem Kind eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Für weitere Fragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.

Einen Patenschaftsantrag finden Sie hier: Patenschaftsvertrag

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.